Schlafstörungen

Tipps bei Schlafstörungen

 

Menschen, welche von Depressionen und/oder Angststörungen betroffen sind, leiden sehr häufig unter Schlafstörungen. Dies ist insofern dramatisch, dass der Schlaf aufgrund des Stresses und der andauernden Anspannung dringend notwendig wäre. Auch ist der Schlaf die einzige Möglichkeit, der Krankheit für einige Stunden zu entfliehen. Gegen Schlafstörungen können diverse Methoden helfen:

 

Organisation des Schlafengehens
Progressive Muskelenspannung
Atemübungen
Klopfen bestimmter Meridiane
Enspannungspunkt (Akupressur)
Medikamente

 

Zurück

 

Print Friendly
Translate »